Betzendorf

Gelungener Auftakt für Jugendliche in Betzendorf

Lange hat´s gedauert, aber am Ende hat das Warten sich gelohnt!!!
Bereits im letzten Jahr äußerten die Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde Betzendorf den Wunsch nach einem regelmäßigen Angebot durch die Samtgemeindejugendpflege in ihrer Gemeinde – und nun ging es endlich los!
Am 15. Februar 2013 gab es von 17.00-19.00 Uhr, in gemütlicher Atmosphäre, den Startschuss für eben dieses Angebot. Ein Viertel aller Kinder und Jugendlicher im Alter zwischen 10 und 16 Jahren aus der Gemeinde zeigte durchseine Anwesenheit klar und deutlich: „JA! Wir wollen einen solchen Treff!“ Zwar stand beim ersten Treffen noch ein wenig das Kennen lernen im Vordergrund, aber die Kinder und Jugendlichen erhielten von Beginn an die Gelegenheit sich an der künftigen (Aus-) Gestaltung zu beteiligen! Welche Inhalte, Angebot und Aktionen es geben soll wurde ebenso „erarbeitet“, wie eine Raumalternative; denn diese gilt es noch zu finden. Nachdem das erste Treffen in der Pausenhalle der Grundschule Betzendorf stattfinden konnte, werden sich die Jugendlichen bis zu den Osterferien freitags in der Küsterscheune treffen. Wo es danach weitergeht, ist aktuell noch offen. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen, der Gemeindeverwaltung und auch mit engagierten Dorfbewohnern geht es nun auf die Suche nach einem Raum für die Betzendorfer Jugend.Auch ein Name für den Treff wird von den Kindern und Jugendlichen gesucht, schließlich hat Amelinghausen ja auch die „Butze“ und Soderstorf den „Stups“. Spiel, Spaß und gute Laune stehen im Vordergrund des derzeit zweistündigen Angebotes. Wir sind sehr gespannt, wohin die Reise in Betzendorf geht und was sich in der kommenden Zeit dort entwickelt! Uns ist wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen ihre Chance erkennen und nutzen sich IHREN Treff in ihrem Wohnort (mit uns) aufzubauen. Vorbeischauen und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall – immer freitags von 17.00 – 19.00 Uhr. Sehr herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Kooperationspartnern des TuS Hertha Betzendorf, der Grundschule, dem Kulturverein der Küsterscheune, der Kinderbücherei, dem Schützenverein und der Gemeinde Betzendorf, die uns bei der Umsetzung des Angebotes unterstützt haben.

Bericht: Daniela Olbrich